Für das Erreichen der unterschiedlichen Abschlüsse an der Regelschule sind bestimmte Leistungsvoraussetzungen nötig. Es erfolgen Einstufungen in unterschiedlich leistungsprofilierte Kurse in den Klassenstufen 6 und 8. Dabei werden Kurse mit erhöhtem Anforderungsprofil (Erweiterungskurse) und Grundkurse unterschieden. Nach der Orientierungsstufe wird in der Klasse 6 in den Fächern Mathematik und Englisch eingestuft. Am Ende der Mittelstufe wird in der Klassenstufe 8 in den Fächern Deutsch und Physik eingestuft. Wichtig zu wissen ist, dass es bis zum Ende der Klassenstufe 8 auch Umstufungen geben kann.

Alle Schüler mit mindestens zwei Grundkursen können eine freiwillige Prüfung am Ende der Klassenstufe 9 ablegen und bei Erfolg die Versetzung in die Klassenstufe 10 an der Regelschule schaffen. In der 10. Klasse ist es für den Realschulabschluss notwendig, den Versetzungsbestimmungen zu genügen und die Pflichtprüfung zu bestehen.

Eine weitere Möglichkeit der Differenzierung ist die Einrichtung von Klassen, die auf den Erwerb des Hauptschulabschlusses und des Realschulabschlusses vorbereiten. Diesen Beschluss fasst die Schulkonferenz.

f t g
Copyright © 2017 schollschule-ilmenau.de - xsDesign by Hostgator