Bitte nutzen Sie das Seitenmenü, um zwischen den einzelnen Artikeln zu navigieren.


Für unsere Schüler der 5. bis 8. Klassen stand der 23.06.2016 ganz im Zeichen der

Mathematik. An verschiedenen Stationen und in verschiedenen Räumem hatten die

Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit sich mit sehr unterschiedlichen Themen

auseinanderzusetzen. So mancher Schüler kam zu der Erkenntnis, dass das ganze

Leben aus Mathematik besteht. Weitere Bilder findet man in der Galerie.

dsc 1604

 

 


Die feierliche Übergabe der Zeugnisse unserer Absolventen erfolgte am 22.06 2016

auf der Podiumsbühne der Festhalle Ilmenau. An diesem Tag nahmen die Abschlussklassen

nach den bestandenen Prüfungen ihre jeweiligen Abschlüsse in Empfang. Außerdem ehrte

der Förderkreis die Schüler mit den besten Abschlüssen und es wurden viele Dankesworte

gesprochen. Weitere Bilder findet man in der Galerie.

img 8869

 

 

 


Die seit diesem Schuljahr bestehende Theater AG hatte am 15.06.2016 ihren ersten

großen Auftritt. Dieser fand dankenswerter Weise in den Räumlichkeiten der LAWI

statt. Viele Zuschauer konnten sich von den Schülerinnen und Schülern der 4. bis 6.

Klassen von einer modernen Version des Märchens "Brüderchen und Schwesterchen"

überzeugen lassen. Ein ganz besonderer Dank gilt auch den beiden AG-Leiterinnen

Frau Feddrich und Frau Schmidt, die in kurzer Zeit mit wenig Mitteln mit unseren Schülern

ein tolles Stück eingeübt haben. Weitere Bilder findet man in der Galerie.

dsc 1593

 

 

 


Am 15. 06. 2016 führten wir die Verleihung des Preises der Regelschule

durch. Die Preisträger wurden für die besten schulischen Leistungen in

den einzelnen Klassen, für die Durchstarter im 2. Halbjahr und für besonderes

Engagement im Schuljahr 2015/2016 geehrt. Im Beisein ihrer Eltern,

wurde den Kindern durch den Schulleiter Herrn Müller und den Förderkreis

der Regelschule die Urkunde und die Preise übergeben.

Weitere Bilder findet man in der Galerie.

p6155684

 

 


Landtagsexkursion nach Erfurt

Am 19.05.2016 besuchte die Klasse 9a den Landtag in Erfurt. Nach dem Mittagessen beinhaltete das Programm zunächst eine Fragerunde mit dem Landtagsabgeordneten Andreas Bühl. Dort konnten wir viele Fragen stellen. Die Klasse hatte danach die Möglichkeit von der Zuschauertribüne aus eine Landtagssitzung mitzuerleben. Am Ende haben wir den Tag ausgewertet und ein Foto mit Herrn Bühl gemacht. Die Klasse 9a fand den Tag sehr interessant und würde den jüngeren Klassen ebenfalls einen Besuch im Landtag in der 9. Klasse empfehlen.

Bericht: Syrina K. und Sarah K. Klasse 9a

Landtag 2016 fertig

 


Der letzte Unterrichtstag der Abschlussklassen fand am 20.05.2016 statt. Die Klassen holten ihre Klassenlehrer zu Hause ab.

Nach einer turbulenten Fahrt durch die Stadt trafen die Autos dann auf dem Schulhof ein. Die Klassen bedankten sich bei ihren Lehrer

und verabschiedeten sich von ihren Mitschülern in die nun anstehende Prüfungszeit.

Weitere Bilder findet man in der Galerie.

phoca thumb l dsc 0108

 

 

 


Siegerehrungen

Die Besten Mathematiker und Geographen der Regelschule „Geschwister Scholl“ wurden am 10.05.2016 für ihre sehr guten und guten Leistungen bei der Mathematikolympiade und dem Geographiewettbewerb „Wissen“ geehrt. Im Namen des Kollegiums bedankte sich auch der Schulleiter Herr Müller bei allen Teilnehmern. Leider konnten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9b und 10ab an dieser Veranstaltung nicht teilnehmen, da sie sich auf Klassenfahrt befanden. Die Ehrung wird dann in den einzelnen Klassen nachgeholt.

20160510 131408

20160510 131437

20160510 131511

20160510 131540

20160510 131704

20160510 131937

20160510 132037

20160510 132105

 


 Meine Praxiswoche im Kompetenzzentrum Arnstadt

Wann: Am 04.04.16-08.04.16

Welche Berufsfelder habe ich kennengelernt?

Erneuerbare Energie, Glastechnik, Kfz-Technik, Lager-Logistik, Elektrotechnik

Welche Berufsfelder haben mir besonders gefallen?

Glastechnik- weil wir viel Praktisches gemacht haben und es cool war die Anhänger zumachen.

Meine persönliche Schlussfolgerungen für diese Woche:

Es hat sehr Spaß gemacht mal in solche Berufe rein zu schnuppern.

Freue mich schon auf nächstes Jahr!

Bericht: Lena Traut 7a

20160405 105310

DSCN3576

DSCN3627

 

 


Praktische Tage der Klassen 7ab

Die drei Tage vor Himmelfahrt standen für unsere 7. Klassen ganz im Zeichen von praktischen Arbeiten. In einem Zweischichtsystem arbeiteten unsere Schüler in verschiedenen Bereichen sehr fleißig. Seit vielen Jahren sind diese „Praktischen Tage“ ein fester Bestandteil des Berufswahlkonzeptes der Schollschule. Durch die Ausführung verschiedenster Tätigkeiten können die Schülerinnen und Schüler ihre persönlichen Stärken und Schwächen herausfinden. Für die spätere Berufsfindung ist dies ein wichtiger Baustein, der durch viele andere Projekte und Praktika in den nächsten Schuljahren ergänzt wird.

Weitere Bilder findet man in der Galerie.

dscn3689

 

 


Achtung Auto 2016

Am 28.04.2016 fand an der Staatlichen Regelschule „Geschwister Scholl“ Ilmenau das Projekt „Achtung Auto“ für die 5. Klassen statt. Herr Rauer vom ADAC lehrte uns wie gefährlich der Straßenverkehr für uns Kinder ist. Ob als Fußgänger oder Radfahrer muss man stets achtsam sein. Die Schulung teilte sich in Theorie und Praxis auf. Zuerst erklärte er uns den Bremsweg, den Reaktionsweg und den Anhalteweg. Danach gingen wir auf den Schulhof, um praktische Übungen durchzuführen. Jeder Schüler durfte an einer Bremsprobe teilnehmen. Diese Veranstaltung war für uns sehr lehrreich.

Bericht:           Florian Kuhnt Klasse 5a

IMG 0339

IMG 0335

 

 


 Präsentation der Projektarbeiten

Die Präsentationen der Projektarbeiten fanden in diesem Schuljahr am 21. und 22.03.2016 statt.

Wieder wurden sehr anschauliche und sehr gute und gute Leistungen nachgewiesen und einige

dieser Arbeiten konnten im Unterricht anderer Klassen eingesetzt werden.

Weitere Bilder findet man in unserer Galerie.

dsc 0090

 


Demokratieprojekt im Ilmenauer Rathaus

Zum Projekttag „Demokratie“ am 12.03.2016 besuchte die Klasse 9a das Rathaus in Ilmenau. Wir nahmen auf den Stühlen der Stadträte im großen Sitzungssaal platz. Aufgeteilt in fünf Fraktionen führten wir, unter Anleitung, eine fiktive Stadtratssitzung durch. Diskutiert wurde das Thema „Die Nutzung einer Freifläche“. Viele Ideen wurden eingebracht. Aus Sicht der Schüler war es eine sehr lebendige Veranstaltung. Wir können dieses Projekt weiterempfehlen.

Bericht: Ulrike Heyer 9a

 

 


Herzlichen Glückwunsch zur Jugendweihe / Konfirmation

Das Kollegium der Regelschule „Geschwister Scholl“ gratuliert allen Jugendlichen zu diesem Anlass.

Bewahre Dein Alter Jugend ist nicht ein Lebensabschnitt – Jugend ist ein Geisteszustand. Sie ist Schwung des Willens, Regsamkeit der Phantasie, Stärke der Gefühle, Sieg des Mutes über Feigheit, Triumph der Abenteuerlust über die Trägheit. Niemand wird alt, weil er eine Anzahl Jahre hinter sich gebracht hat. Man wird nur alt, wenn man seinen Idealen Lebewohl sagt. Mit den Jahren runzelt die Haut, mit dem Verzicht auf Begeisterung aber runzelt die Seele. Du bist so jung wie deine Zuversicht, so alt wie deine Zweifel. So jung wie dein Selbstvertrauen, so alt wie deine Furcht. So jung wie deine Hoffnungen, so alt wie deine Verzagtheit. Solange die Botschaften der Schönheit, Freude, Kühnheit und Größe dein Herz erreichen, solange bist du jung.
(Albert Schweitzer, 1875-1965)

 


Erlebnisbergwerk Merkers

Die 8. Klasse der Regelschule Geschwister Scholl machte einen Ausflug zu diesem Schaubergwerk und war völlig begeistert. Das „Erlebnisbergwerk Merkers“ ist für Groß und Klein einen Besuch wert. Wir fuhren mit dem Bus nach Merkers und waren völlig gespannt auf diesen Tag. Als wir ankamen, wurden wir von einem Mitarbeiter des Bergwerks ( unserem Leiter ) empfangen. Er erklärte uns den Wertegang der Besichtigung und wir waren sehr aufgeregt, wann es doch endlich losgehen würde. Zuerst bekamen wir einen Schutzhelm und einen Kittel, welche zu unserer Sicherheit getragen werden mussten. Dann wurde es spannend. Wir stiegen in einen so genannten „FÖRDERKORB“, mit dem man dann eine fast 2 minütige Fahrt, in 500 Metern „Teufe“ (Tiefe), machte. Unten angekommen, wurden wir von unserem Leiter belehrt, wie wir uns zu verhalten hatten und er erzählte uns dann einiges über das Bergwerk und seine gesamte Fahrstrecke. Das Streckennetz erstreckt sich auf ca. 4600 Kilometern, jedoch sind davon nur 21 Kilometer von Besuchern beschaubar. Schließlich folgten wir unserem Leiter zu den Mannschaftswagen, wo wir einstiegen um die eigentliche Reise durch das Bergwerk zu starten. Unsere erste Station war das Museum, welches sehr interessant war, wo uns das frühere Arbeiten der Bergleute erläutert und nahegebracht wurde. Die zweite Station war ein Lagerort des sogenannten „Nazigoldes“, welches dort versteckt und 1945 gefunden wurde. Es war sehr interessant, weil man sich eigentlich gar nicht vorstellen konnte, dass einmal so viel Gold und Kunstgegenstände in einem so großen Raum lagen. Unsere dritte und vorletzte Station war ein ehemaliger Großbunker mit 250 Metern Länge, 22 Metern Breite und 17 Metern Höhe, wo ein echter Schaufelbagger steht. Dieser Bunker wird auch gleichzeitig als Konzertsaal genutzt. Dort wurde uns, sehr überraschend, eine wundervolle Lasershow gezeigt. Wir warenalle sehr erstaunt und begeistert.Unsere letzte Station war eine Kristallbar, wo wir uns erfrischende Getränke und Snacks holen konnten. Danach wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt. Jeweils eine Gruppe ging in die (1980) entdeckte Kristallhöhle. Dort sahen wir Salzkristalle von bis zu einem Meter Länge. Zusätzlich zeigte uns der Leiter eine kleine Lichtershow mit angenehmer Musik. „ Es war einfach nur toll“ . Zum krönenden Abschluss fuhren wir die gesamten 21 Kilometer mit sehr hohem Tempo ( ca. 30 km/h ) wieder zurück. Es gab natürlich den ein oder anderen Helmverlust, was aber nicht sehr schlimm war, denn wenn ein Helm verloren ging, hielten wir an um ihn zu holen. Schließlich am Förderkorb wieder angekommen, fuhren wir wieder an die Erdoberfläche zurück und gönnten uns noch kleine Souvenirs und Erinnerungen an diesen wundervollen Tag. Wir fuhren mit unserem Bus wieder zurück nach Ilmenau und verabschiedeten uns nach einem aufregenden und sehr interessanten Tag. Das war unser Ausflug ins Erlebnisbergwerk Merkers.

Wir bedanken uns ganz herzlich für diesen erlebnisreichen Tag!

Noch kleine Infos:

  • 270 Beschäftigte Arbeiter
  • 1895 Betriebsbeginn
  • 1993 Betriebsende
  • Abbau von Kalisalz und Steinsalz
  • Standort: Merkers
  • Gemeinde: Krayenberggemeinde
  • Landkreis: Wartburgkreis
  • Land: Thüringen

Von: Fabienne Kühl

Klasse: 8a

img 7552

img 7565

img 7569

 

 


 Weihnachtsvolleyballturnier am 21.12.2015

Am 21.12.2016 führten wir unser traditionelles Weihnachtsvolleyballturnier durch. Dabei spielten 6 Mädchenmannschaften und 7 Jungenmannschaften der 8. bis 10. Klassen in gemischten Mannschaften, untereinander die Sieger aus. Nach 36 spannenden und zum Teil sehr knappen Spielen standen die Siegermannschaften fest. Zur Ermittlung der Gewinner und Platzierten mussten sogar die kleinen Punkte herangezogen werden. Bei den Mädchen entschied am Ende ein Punkt über den 2. und 3. Platz und bei den Jungen waren es lediglich 2 kleine Punkte, die über Platz 1 und 2 entschieden. Im Anschluss lieferte eine Jungenauswahl aus der 10. Klasse der Lehrerauswahl einen harten Kampf und verlor den Tiebreak im 3. Satz knapp mit 15 zu 13. Die Mädchenauswahl hatte anschließen auch die Möglichkeit gegen die Lehrerauswahl zu spielen. In der Galerie findet man weitere Bilder.

img 7809


Danksagung

Für die geleistete Arbeit am Verkaufsstand unserer Regelschule auf dem Ilmenauer Weihnachtsmarkt vom 10.12.-13.12.2015 möchten wir uns bei allen Schülerinnen und Schülern sowie den aufsichtsführenden Lehrern  herzlich bedanken.

Die Schülerfirma Holzwurm

IMG 7570

IMG 7573

IMG 7575

IMG 7589

IMG 7591

IMG 7592


 Zentraler Wandertag

Am 09.12.2015 fand unser zentraler Wandertag im ersten Schulhalbjahr statt. Es wurden die verschiedensten Unternehmungen in Angriff genommen. Die Klassen 5 bis 7 waren in der Eishalle in Ilmenau sportlich aktiv. Andere Klassen unternahmen Wanderungen oder Fahrten. Weitere Bilder findet man in der Galerie.

dsc08508

 


Tag der offenen Tür 2015

Traditionell vor dem ersten Advent führten wir unseren Tag der offenen Tür am 27.11.2015 durch. Alle Besucher konnten sich durch die kulturellen Beiträge der Sänger, Tänzer, Musiker, Trommler und Schauspieler auf die Weihnachtszeit einstimmen lassen. Die Lehrer und Schüler unserer Schule präsentierten Arbeitsergebnisse und hatten Mitmachangebote vorbereitet. Auf einem kleinen Weihnachtsmarkt konnte man verschiedene Artikel der Holzwerkstatt, Weihnachtsgebäck oder kunstvoll gestaltete Weihnachtsgestecke erwerben. Auf zwei Informationsveranstaltungen lernten die Besucher das Schulkonzept der „Schollschule“ und die weiteren Ausbildungsmöglichkeiten am Berufsschulzentrum kennen. Für das leibliche Wohl sorgten das Schülercafé sowie die Schüler und Eltern der 10. Klassen. Meinen ganz besonderen Dank möchte ich an alle Schüler, Eltern, Lehrer und externe Helfer aussprechen, die zum Gelingen diese Abends beigetragen haben.

H. Müller

Schulleiter

DSC 0067

DSC 0078

DSC 0095

DSC 0101


 

Praktische Tage der Klassen 8ab

In der Woche vom 23.11. bis 27.11.2015 führten wir die praktischen Tage der Klassenstufe 8 durch. Als Bestandteil unseres Berufsorientierungskonzeptes ist diese Woche dazu vorgesehen, in verschiedenen Tätigkeitsfeldern wertvolle praktische Erfahrungen zu sammeln. Im zweiten Halbjahr werden die Mädchen und Jungen der beiden 8. Klassen ihr erstes Betriebspraktikum absolvieren. Traditionell wurden in der Woche vor dem ersten Advent Weihnachtsgestecke, Holz-Dekoartikel und Weihnachtliches Gebäck hergestellt. Zum Tag der offenen Tür am 27.11.2015 konnten sich alle Besucher von der Qualität der Arbeiten überzeugen und diese erwerben.

 DSC 0052

 DSC 0060

 DSC 0062

 

 


MNT-Projekt der 6. Klasse

Vom 02. bis 04.11. 2015 führte die 6. Klasse das MNT-Projekt zur gesunde Lebensweise durch. Dabei wurden folgende Themen behandelt: Gesunde Ernährung, Stabilität und Beweglichkeit des menschlichen Körpers, Drogen wie uncool, Fitnesstest, Pickel, Freundschaft, Lust und Frust, was in der Pubertät geschieht, Rückenschule und Hebel am menschlichen Körper. Die Schüler besuchten ein Fitness-Studio und bereiteten am Mittwoch selbst in der Schulküche ein gesundes Schulfrühstück zu. Weitere Bilder findet man in der Galerie.

dscn3239

dscn3247


Geschichtsexkursion in die Mahn- und Gedenkstätte Buchenwald

Im Rahmen des Geschichtsunterrichts besuchten die Schüler der 10. Klassen unserer Schule am 03.11.2015 das Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers Buchenwald. An der Gedenktafel auf dem Appellplatz legten die Schüler zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus und Stalinismus weiße Rosen nieder. In einem 30-minütigem Film wurde durch ehemalige Häftlinge über das Leben im Lager berichtet. Nach der Besichtigung der Gedenkstätte Buchenwald besuchten die Schüler auch das Mahnmal mit dem Glockenturm und die Straße der Nationen.

  DSC 0284 DSC 0294


Renovierung unterer Flur

Ein ganz großes Dankeschön an alle Schüler, Eltern und Lehrer der Schule, die sich in der ersten Ferienwoche der Herbstferien trafen, um den zweiten Abschnitt des unteren Flurs zu renovieren. Nachdem die Materialien bestellt waren wurden der Eingangsbereich und ein Teil des Flurs zum Foyer neu gestrichen. Außerdem wurden Brandschutzauflagen erfüllt indem die alte Holzvertäfelung entfernt wurde. Jetzt haben wir einen ansprechenden Eingangsbereich. In den Winterferien wollen wir dann den nächsten „Bauabschnitt“ in Angriff nehmen. Wir rufen alle Mitglieder der Schulgemeinschaft auf uns bei den nächsten Vorhaben tatkräftig zu unterstützen.

DSC 0272

DSC 0274

 

 


Kennenlernfahrt nach Geraberg

Die Klassen 5ab fuhren vom 23.09.2015 bis zum 25.09.2015 nach Geraberg in das Schullandheim. Dort wurde eine Bachwanderung durchgeführt, das Thermometermuseum besucht und der „Klimaweg“ beschritten. Wertvolle Kenntnisse über unsere Heimat wurden gesichert, was für Stadtkinder sehr wichtig ist. Diese werden im MNT-Unterricht weiter genutzt. Natürlich kam auch der Freizeitbereich nicht zu kurz neben gemeinsamen Spielen durfte auch eine Disco nicht fehlen. Insgesamt hat die Fahrt den meisten Kindern gefallen, auch wenn die Wanderungen sehr anstrengend waren.

 dscn3223

 


Leichtathletiksportfest 2015

Am 18.09.2015 fand unser Leichtathletik-Sportfest im neuen Hammergrundstadion statt. Zunächst begannen die Wettkämpfe bei kühlen Temperaturen aber im Verlaufe des Tages kam sogar die Sonne heraus, sodass sich die äußeren Bedingungen besserten. Viele der Teilnehmer erreichte gute und sehr gute Ergebnisse in den Disziplinen Sprintlauf, Wurf/Stoß, Weitsprung, 800m-Lauf. Den meisten Schülerinnen und Schülern hat das Sportfest Spaß gemacht und die Besten wurden mit Medaillen zur Siegerehrung im Mehrkampf geehrt. Weitere Bilder gibt es in der Galerie.

img 5430

f t g
Copyright © 2017 schollschule-ilmenau.de - xsDesign by Hostgator